Styrian Doodle betreibt eine veranwortungsvolle Zuchtauslese

Als verantwortungsvoller Züchter ist es wichtig mit gesunden Tieren zu züchten und die Wahrscheinlichkeit an erblichen Erkrankungen möglichst gering zu halten bzw. das Ziel ist jegliche erblichen Erkrankungen heraus zu züchten und eine genetische Diversität zu wahren. Dies funktioniert nur in einem Verband, mit vorgeschriebenen Gesundheitsprüfungen, einer lückenlosen Aufzeichnung der Ergebnisse und festgelegten Zuchtkriterien und Zuchtzielen. Deshalb bin ich Mitglied der Australian Labradoodle Europe Association. Der Käufer eines Australian Labradoodle bekommt bei mir nicht nur offizielle Papiere, sondern die Gewissheit, dass die eingesetzten Zuchthunde gesund sind und so auch die zukünftigen Welpen beste Voraussetzungen für ein langes glückliches Hundeleben haben.

  • Gesunde Zuchthunde: All unsere Hunde werden vor der Zucht auf deren Gesundheit untersucht. Nur mit positiven Ergebnissen werden völlig gesunde Hunde zur Zucht eingesetzt.
  • Perfekte Paare: Wir wählen sorgfältig unsere Hundepaare für die  Zucht aus.  Um die Wahrscheinlichkeit für genetische Dysfunktionen zu reduzieren, verwenden wir nur Paare, die so gering wie möglich miteinander verwandt sind. Der Inzucht-Koeffizient liegt bei unter 5%.
  • Beste Blutlinien: Für unsere Zucht verwenden wir beste Zuchtlinien aus der ganzen Welt.
    Schon bei der Auswahl der Eltern selektieren wir genau, um beste Ergebnisse zu erzielen.
  • ALAEU: Wir sind Mitglied im ALAEU (Australian Labradoodle Association Europe). Wir züchten nach den Regeln und Vereinbarungen des Verbandes und halten uns an die strengen Vorgaben für eine gewissenhafte Zucht.image1