Ist der Australian Labradodle eine allergikerfreundliche Hunderasse?

Australian Labradoodle welche über mehrere Generationen gezüchtet wurden besitzen kein Unterfell.  Da die Hunde nicht dem saisonalen Fellwechsel unterliegen, werden sie als nicht haarend (non-shedding) bezeichnet. Aufgrund des Haartyps findet ein unsichtbarer Fellwechsel statt. Abgestorbenes Haar bleibt stecken wodurch keine Haare auf Möbel oder Kleidung zurückbleiben. Dies ist u. a. der Grund warum unsere Hunde als allergikerfreundlich wahrgenommen werden.

Die Hunde sollten regelmäßig gebürstet werden, um hängengebliebene, einzelne alte, abgestorbenen Haare zu entfernen und Verfilzungen zu vermeiden.  Alle Zuchthunde werden via DNA Analyse auf deren Fell-Qualität überprüft.

Australian Labradoodle sind als Allergiker-freundliche Hunderasse bekannt. Viele Allergiker oder Asthmatiker besitzen Australian Labradoodle und erfüllen sich so den Wunsch eines vierbeinigen Familienmitglieds mit dem auch gekuschelt werden kann. Wir möchten aber darauf hinweisen, dass bei einer Studie festegestellt wurde, dass es weltweit keine hypoallergene (allergikerfreundliche) Hunderasse gibt. Studie

Sollten Sie an einer Allergie leiden, so empfehlen wir ihnen individuell die Reaktion zu testen.